Nach der Installation erhalten Sie die Meldung "Sie haben keine Berechtigung für diese Funktion - bitte wenden Sie sich an Ihren Systemverwalter" wenn Lizenzbereiche nutzen möchten

mit Lizenz:
Sie haben eine Lizenz bei der Materialstelle oder bei VHU-Software GmbH beantragt, dann müssen Sie als erstes das Servicepack installieren. Das finden Sie unter dem Register "Download". Dazu sind jedoch Zugangsdaten notwendig.
ohne Lizenz:
SIe haben sich mit dem falschen Namen angemeldet. Beenden Sie das Programm und melden sich mit "ADMIN" an.
Wenn Sie mit Ihrem aktuellen Windowsnamen weiter arbeiten möchten, gehen Sie im Menü "System/Beenden" auf den Punkt Benutzerverwaltung und aktivieren die Benutzerspezifischen Einstellungen (Mitglieder, Finanzen, Anlagen und Technik). Dieser Ablauf ist im Handbuch Kapitel 5.1 beschrieben oder Sie starten den Film, der die notwendigen Schritte darstellt.
Video starten: Video starten

Nach der Installation erhalten Sie die Meldung "Sie haben keine Berechtigung für diese Funktion - Vorgehensweise bitte im Handbuch nachlesen" wenn Lizenzbereiche nutzen möchten

Sie haben sich mit dem falschen Namen angemeldet. Beenden Sie das Programm und melden sich mit "ADMIN" an. Schauen Sie sich die Informationen über diesem Block an.

Sie haben das Update ausgeführt und bekommen die Fehlermeldung "Variable 'AUSTRFLAG' wurde nicht gefunden"

Dieses Problem liegt nicht am Update sondern daran, dass Daten die in das " Data-Verzeichnis " gehören zusätzlich in den Installationsordner kopiert oder verschoben worden sind (z.B. durch eine Datensicherung). Im Verzeichnis der Installation dürfen diese  aber nicht enthalten sein, da das Programm beim Start erst auf diese zugreifen wird und nicht auf die aktualisierten Dateien im Verzeichnis  " Data ". Wenn Sie mit dem Explorer nicht so vertraut sind, senden Sie uns eine Mail.
Wenn Sie hier klicken, werden Sie sehen welche Dateien im " Installationsordner " stehen sollen. Wenn Sie hier klicken, sehen Sie den Inhalt im Data-Ordner.
Entfernen Sie im Installationsorder alle Dateien die dort nicht hingehören dazu gehören auch Dateien die mit  " Kopie...." beginnen.
Eine demnächst notwendige Datensicherung sollte Sie auf jeden Fall in ein anderes Verzeichnis als das Installationsverzeichnis ausführen lassen. Prüfen Sie aber auf jeden Fall, ob die letzten Änderungen an Ihren Daten stimmen.

Sie bekommen nach dem Programmstart die Fehlermeldung "int_syslist.DBF, int_vfxopen.DBF oder int_vfxopen.FPT" fehlen

Diese Fehlermeldung erhalten Sie, wenn ältere Datenbestände in die aktuelle Version übernommen wurden. Auf der Downloadseite für die entsprechenden Servicepacks stehen dazu auch Hinweise. Diese Fehlermeldung sollten Sie nicht bestehen lassen, da Sie ggf. nicht Ihre Daten sehen oder bearbeiten können.

Folgende Möglichkeiten bestehen:

1. Beenden Sie das Programm und spielen noch einmal die letzte Servicepackversion ein. Danach sollte der Programmstart einwandfrei funktionieren, sonst mit 2. fortfahren.

2. Auf der Downloadseite für Servicepacks gibt es eine Datei mit der Bezeichung "Patch bei Fehlermeldung durch Rücksicherung". Diese Datei bitte herunterladen und wie ein Servicepack behandeln, dann werden die notwendigen Dateien an die entsprechende Stelle kopiert. Sollte immer noch die Fehlermeldung erscheinen, dann bitte umgehend Kontakt mit uns aufnehemen.

Sie bekommen nach dem Programmstart die Fehlermeldung "32-Bit DLL CM32L9 kann nicht gelesen werden"

Sollten Sie nach dem ersten Start diese Fehlermeldung erhalten, dann liegt es daran, dass Sie auf Ihrem PC keinen Drucker installiert haben!

Abhilfe:
Deinstallieren Sie die DLRG Vereinsverwaltung, installieren einen Drucker. Erst dann sollten Sie die DLRG Vereinsverwaltung wieder installieren.

Sie haben die neue Funktion "ältere Austritte anzeigen" aktiviert und haben nach dem Update keine Mitglieder mehr

Ihre Mitglieder sind noch vorhanden, aber durch die neue Fuktion nun erst einmal nicht mehr sichtbar. Gehen Sie nun wie folgt vor:
Beenden Sie das Bearbeiten der Mitglieder, gehen Sie im Modul Mitglieder auf  " Jahresumstellung " und lassen eine Neuberechnung des laufenden Beitragsjahres durchlaufen. Nach Beendigung der Funktion werden nun wieder alle aktuellen Mitglieder angezeigt. Haben Sie vor dem Umstellen auf die neue Möglichkeit schon eine Neuberechnung durchgeführt, stellen Sie keine Änderung fest.

Bei den Ehrungsanträgen Präsidium oder LV Bayern steht anstelle der erwarteten Ehrungsjahre die Jahreszahl des aktuellen Datums

Durch eine Varablenänderung in den Berichten wurde bei der Kontrolle diese leider übersehen. Das Servicepack 2 sorgt für Abhilfe. Es ist unter Download -Interner Bereich für Servicepacks zu finden. Dieser Download steht jedoch nur lizenzierten Gliederungen zur Verfügung.

Bei Gliederungen mit Standardbeitrag hat der "Beitragsfreie" plötzlich den Beitrag der Familie zugeordnet (Aktualisierung am 19.02.2007)

Dieses Problem liegt an der Änderung der Prüfroutine für den Zahler bei Familienbeiträgen. Hat die Gliederung einen individuellen Beitrag ausgewählt, tritt dieses Problem nicht auf. Kontrollieren Sie daher vor dem Lastschriftlauf die Beitragsschlüssel. Passen Sie nicht, haben Sie dieses Problem und müssen den falschen Betrag korrigieren.

1. Abhilfe
Korrigieren Sie die/den falschen Beitragsschlüssel im Modul Verein. Anschließend lassen Sie bitte die Jahresumstellung "Neuberechnung laufendes Beitragsjahr" durchlaufen und kontrollieren anschließend erneut die Beitragsschlüssel. Danach sollte kein Fehler mehr vorliegen.

2. Vorbeugung
Um das Problem zu vermeiden, gehen Sie bitte wie nachfolgend beschrieben vor, wenn Sie Familien neu anlegen oder ändern.
- Erst den Beitragsschlüssel verändern von z.B. S05 auf S04.
- Anschließend den Familienstatus auf "Zahler Familienbeitrag" ändern. Klicken Sie nun auf "Speichern" und die Daten werden übernommen.
- Bei kopierten Beitragsfreien Familienmitgliedern müssen die Schlüssel nicht verändert werden, da dieses automatisch geschieht. Klicken Sie nun auf "Speichern" und die Daten werden übernommen.

Hinweis: Sollten Eingaben noch fehlen, so werden diese vom Programm angezeigt. Erst wenn alle Pflichteingaben vorhanden sind, kann gespeichert werden.

3. Problem
Kommt vom Programm der Hinweis "1 Zahler bereits vorhanden", prüfen Sie ob evtl. bereits ausgetretene Mitglieder diese Familiennummer verwenden. Ist das der Fall, müssen Sie eine neue Familiennummer verwenden. Denken Sie aber auch daran, die weiteren Familienmitglieder mit der Nummer zu aktualisieren.

4. Beseitigung
Mit SP2 ist dieser Fehler behoben.

Bei der Auswahl der PLZ erhalten Sie die Fehlermeldung (Nr. 1925 Unbekanntes Element Column4, SELECT....)

Dieses Problem hängt mit den erfassten Postleitzahlen zusammen. Bislang ist uns nur bekannt, dass dieser Fehler angezeigt wird wenn auf den Button zur Auswahl geklickt wird. Dabei muss es eine Postleitzahl geben, die doppelt vorhanden ist und einen anderen Ortsnamen enthält.

1. Abhilfe
Selbst hat der Anwender keine Möglichkeit dieses Problem zu bereinigen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir werden alles weitere besprechen.

Bei der Altersstrukturliste bleibt bei 0 Jahresn das Feld Jahrgang leer

Das ist kein Fehler im Programm, Sie haben bei Ihren Daten einge Mitglieder die kein Geburtsdatum erhalten haben. Firmen, Verein und Behörden werden in dieser Liste nicht mit ausgewertet. Das kann im laufenden Programm nicht auftreten, da das Geburtsdatum geprüft wird.

1. Abhilfe
Starten Sie eine Ausgabe und lassen nach Geburtsdatum sortieren. Die Mitglieder ohne Geburtsdatum werden als erstes angezeigt. Ergänzen Sie, wenn möglich das Geburtsdatum.

Sie erhalten die Fehlermeldung "Bereits ein Zahler für den Familienbeitrag vorhanden"

Sie setzen vermutlich noch nicht das aktuelle Servicepack ein. Welchen Stand Sie haben, finden Sie wenn das Vereinsprogramm gestartet haben unter "Hilfe - Info".

Sie finden keine Mitglieder-, Finanz- oder Anlagedaten mehr vor

Prüfen Sie die Einstellung "Sandardverein" im Modul Verein. Es ist vermutlich die Testgliederung oder eine andere Gliederung aktiv.

Sie haben bei einer Version die Testgliederung gelöscht oder überschrieben, danach steht der Kontenplan nicht zur Verfügung

Wenn Sie sich jetzt jedoch für die Buchhaltung entscheiden, dann fehlt Ihnen der Kontenplan der Testgliederung. Er entspricht den neuen festgelegten Regeln der LV-Schatzmeister. In so einem Fall wenden Sie sich bitte an VHU Software GmbH.

Verwaltung von Grundstücken mit der Anlagenverwaltung

Grundstücke können auch mit der Anlagenverwaltung erfasst werden. Sie werden jedoch nicht abgeschrieben. Trotzdem müssen Sie die Nutzungsdauer in Jahren eintragen, beim Speichern des Datensatzes wird der AfA-Wert auf "0" korrigiert. Bei der Installationsversion wurde das jedoch noch nicht umgesetzt. Setzen Sie daher immer das aktuellste Servicepack ein.

Sie möchten den Statistischen Jahresbericht ohne Daten ausdrucken um ihn an die verschiedenen Ressorts zwecks Ergänzung weiterzugeben

Mit der Version 06/05 kann der Statistische Jahresbericht auch ohne Daten ausgedruckt werden. Gehen Sie dazu bitte wie folgt vor.
Legen Sie für das Jahr eine leere Statistik an. Gehen Sie auf  " Auswerten " und wählen als  " Ausgabe auf " unbedingt  " Adobe PDF-Format " aus. Starten Sie den Ausdruck. Öffnen Sie das von Ihnen erstellte PDF-Dokument im Ordner  " Auswertungen " der Installation und drucken es aus. Nur so haben Sie einen Rahmen um die entsprechenden Felder, der die Arbeit sicherlich erleichtern wird.

Bei der Beitragsabrechnung habe ich nur bei meiner Gliederungsebene Beiträge, bei höheren Gliederungen steht der Betrag auf 0,00 €

Ab der Version 06/05 wurde der abzuführende Beitrag in die verschiedenen Gliederungsebenen aufgeschlüsselt. Änderungen sind im Modul Verein. vorzunehmen. Siehe dazu auch im Handbuch Kapitel 9.1.4.
Ein automatischer Eintrag erfolgt jedoch nur, wenn die Gliederung lizenziert ist. Alle Gliederungen, die ausschließlich die Statistik nutzen, können diese Eingaben in der Maske der aktuellen Statistik von Hand eintragen.



Beim Sammelimport von Mitgliederstatistiken werden nicht alle Daten übernommen, da eine Infobox bereits vorhandene Statistiken meldet

Dieses Problem tritt nur bei Bezirken, Landesverbänden und Präsidium auf. Betroffene Ebenen bekommen vom Präsidium eine Information, wo die Korrektur zum Download bereitsteht. Wer keine Möglichkeit zum Download hat, kann die Korrektur als CD von der VHU Software GmbH kostenfrei anfordern.

Beim Import von Statistiken wird eine fehlerhafte Datei zurückgemeldet

Dieses Problem liegt nicht an der Software, sondern das entsprechende Mail Programm verändert anscheinend die Daten, sodass die Datei nun unlesbar geworden ist.

1. Möglichkeit - Mail erneut senden und erneut versuchen ob der Import funktioniert.

2. Möglichkeit - Der Einsender muss die DBF-Datei mit einem Packprogramm (z.B. Winzip) packen und per Mail erneut an Sie versenden. Entpacken Sie die Datei und importieren erneut. Sollte das Problem weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an uns.

3. Möglichkeit - Der Statistiksatz hat keine 140 Sätze, dann wurde die Statistik mit einer älteren Version erstellt. Der Übermittler der Statistik muss die Daten mit der neuen Version erstellen. Konvertieren geht nicht.

Fehlermeldung bei der Datenbankwartung

Sollten Sie beim Starten der Datenbankwartung Fehlerfenster angezeigt bekommen mit dem Hinweis "Wird von anderem Benutzer benutzt", dann notieren Sie die Meldungen und senden diese bitte an uns. Es gibt eine Fehlermeldung, die Sie selber bereinigen können.

Meldung: Tabelle "TEC_LSTAT" wird von einem anderen Benutzer verwendet.
Ursache: Bei einer älteren Version wurde diese Tabelle kurzfristig für die LSB-Statistiken angewendet. Sie wird heute nicht benötigt.

Abhilfe: Datei "TEC_LSTAT.dbf" mit dem Explorer suchen und löschen. Danach Datenbankwartung vornehmen - es sollte nun kein Fehler mehr auftreten.

Sie haben den Filter aktiviert und können die Einstellung nicht aufheben

Um diesen Filter zu deaktivieren, gehen Sie bitte im Modul "System/Beenden" auf den Unterpunkt "Benutzerverwaltung". Dort finden Sie im Formular auf der rechten Seite den Button [Einstellungen löschen]. Klicken Sie darauf und bestätigen die nächsten Abfrage mit [Ja] und alle Bildschirmeinstellungen und Filter werden gelöscht.